Unter „tell it“ weisen wir auf Neuerscheinungen von tell-Autorinnen und -Autoren hin – diesmal auf Präraffaelitische Girls erklären das Internet von Christiane Frohmann. Sie hat auf tell den Essay „Wer verstehen will, muss mitspielen“ veröffentlicht, in dem es um digitales Publishing und digitale Literatur geht.

In Christiane Frohmanns Buch Präraffaelitische Girls erklären das Internet ereignet sich eine Überblendung: Die elegante Künstlichkeit der präraffaelitischen Malerei trifft auf die Gepflogenheiten der Online-Kultur.

Präraffaelitische Girls wussten:
Ästhetisierung hieß, in Jogginghose und mit einem Stück Pizza in der Hand auf
der Couch liegend so zu twittern, als säße man nackt auf einem weißen Pferd.


Zu Pferd, in einem Nachen oder auf dem Kanapee: Es wird getindert, gebloggt, geliked. Und immer gilt: Nach dem Rant ist vor dem Rant.

Angaben zum Buch
Christiane Frohmann
Präraffaelitische Girls erklären das Internet
Frohmann 2018 · 148 Seiten · 29,90 Euro
ISBN: 978-3-944195964
Bei Amazon, buecher.de oder im lokalen Buchhandel

Unterstützen Sie uns auf Steady


Bildnachweise:
Frohmann Verlag

Von Redaktion

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.