Alle Artikel von Karl-Josef Müller

Promotion über Peter Weiss "Die Ästhetik des Widerstands", anschließend Hansdampf in allen Gassen, Lektor im Bankensektor, Gründungsberater, aber immer Literaturliebhaber, besonders Sterne, Jean Paul und Thomas Mann. Und Radfahrer und -schrauber.

Visionen des Entsetzens

Was bedeutet es für eine Gesellschaft, wenn das Gute nicht mehr selbstverständlich ist? Zur Aktualität von Vladimir Nabokov in Zeiten des Krieges anhand dreier Werke: "Tyrannenvernichtung", "Einladung zur Enthauptung" und "Das Bastardzeichen"

/ 22. November 2022