Monat: Dezember 2017

No-Billag – Nebelpetarden von rechts

In der Schweiz tobt ein Abstimmungskampf um die Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Radios und Fernsehens. Was dabei kaum diskutiert wird, ist das eigentliche Ziel der neuen Rechten: die Abschaffung des kritischen Journalismus.

/ 22. Dezember 2017

Katharina Blum revisited

Zum 100. Geburtstag ist Heinrich Böll überraschend aktuell: "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" zeigt, wie nah uns die 1970er Jahre sind.

/ 21. Dezember 2017

tell-Liste Dezember 2017: Weihnachtstipps

Unsere persönlichen Favoriten für den Weihnachtsbaum - Roman, Sachbuch, Kochbuch!

/ 20. Dezember 2017

tell-Liste: Kinder- und Jugendbücher 2017

Zum Jahresende bringen wir eine Empfehlungsliste mit Kinder- und Jugendbüchern. Die Fachjournalistin Antje Ehmann hat ihre Favoriten von 2017 zusammengestellt.

/ 19. Dezember 2017

Theodor W. Adorno – Der Heimatbewusste

Konservatismus kann auch mit der Erfahrung von Verlust zu tun haben. Für den Emigranten Adorno ist Heimat eine utopisch gefärbte Sehnsucht nach dem, was nicht mehr ist.

/ 18. Dezember 2017

Norbert Lammert – Der Gralshüter

Der ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert will nicht die bestehende Ordnung bewahren, sondern eine als wertvoll und bedroht angesehene Sache: Die Rolle des Parlaments als Kontrollorgan der Regierung.

/ 11. Dezember 2017

Achterbahnfahrten der Existenz

Was hat Literatur mit Schuld zu tun? In David Albaharis Roman „Das Tierreich“ geht es um ein Verbrechen in der Jugoslawischen Volksarmee. Der Erzähler ist weder Täter noch Opfer. Er ist Zeuge – bis er unwiderruflich die Seiten wechselt.

/ 7. Dezember 2017

Gustav Stresemann – Der aufgeklärte Konservative

Gustav Stresemann näherte sich dem Neuen aus konservativer Weltsicht an. In den 1920er Jahren machte er sich die Demokratie zu eigen – und wurde dafür von den Reaktionären gehasst wie kaum jemand sonst.

/ 4. Dezember 2017

Page-99-Test: Sasha Marianna Salzmann

Auf der Seite 99 von Sasha Marianna Salzmanns Roman "Außer sich" befinden wir uns in der Welt von Dreijährigen. Ein Körpertext mit Lippen, Fingern und Händen.

/ 1. Dezember 2017