Unsere kommentierte Liste mit Neuerscheinungen erscheint zweimal im Monat. Am 1. des Monats stellen wir jeweils zehn Sachbücher vor, am 15. des Monats zehn Belletristik-Titel. Die Auswahl folgt unserer Neugier. Haben wir das Wichtigste übersehen? Dann lassen Sie es uns bitte wissen!

Türkei

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Gaye Boralıoğlu
Der Fall Ibrahim

Roman
Aus dem Türkischen von Wolfgang Riemann.

Am Morgen nach jener Nacht, in der sich zwei Vögel mit riesigen Flügeln vereinten und zwei hohe Türme in der Hauptstadt der Welt dem Erdboden gleich machten, in der sich Fatima aus Kandahar zum ersten Mal unter der Burka die Lippen schminkte und in der der Palästinenser Ziyad einen Schlag erhielt, vier Finger unterhalb der Leber, in jener Nacht, in der ein Zug entgleiste, der Picassos Bild Die Vierohrigen von Diyarbakır nach Kayseri hätte transportieren sollen, in derselben Nacht, als die letzte übrig gebliebene  Olive auf Arafats Frühstücksteller, just als er sie mit der Gabel aufspießen wollte, davon hüpfte und in einem Mauseloch verschwand,  in jener Nacht, in der alle Mannequins im Lolita-Look in ihren Träumen die Haare voller Kakerlaken hatten, am Morgen nach jener Nacht verschwand Ibrahim.

Eine Journalistin recherchiert das Verschwinden des jungen Mannes. Sie lässt Verwandte und Freunde von Ibrahim zu Wort kommen. Was am Schluss bleibt, ist ein 24 Reportagen umfassendes Dossier: Es gibt zwar keinen Aufschluss über den Vermissten, dafür zeichnet es das Porträt einer von paternalistischen Ideologien, Gewalt und Missbrauch geprägten Gesellschaft.

binooki Verlag. Mit 24 Schwarz-Weiß-Fotografien von Manuel Çıtak. 250 S., 19,80 Euro
(Erschienen im April 2017)
In der Buchhandlung Ihres Vertrauens (oder bei Amazon, buecher.de)


Aslı Erdoğan
Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch

Essays
Mit einem Vorwort von Cem Özdemir. Aus dem Türkischen von Sabine Adatepe, Şebnem Bahadır, Angelika Gillitz-Acar, Angelika Hoch-Hettmann, Oliver Kontny, Gerhard Meier.

Und ich fühle mich, als sei ich an der entferntesten und mir fremdesten Ecke der Welt gelandet. Zwischen Nichtwegkönnen und Nichtbleibenkönnen bin ich unter nagenden Zweifeln zum Fragezeichen zusammengekrümmt.

Aslı Erdoğan ist in den letzten Jahren zu einer Symbolfigur des Widerstands gegen das autoritäre türkische Regime geworden – in der Türkei konnten ihre politischen Essays nicht erscheinen. Die Autorin war mehr als vier Monate inhaftiert und ist nun unter Auflagen frei, bis zu ihrem Gerichtsprozess.

Knaus Verlag, 192 S., 17,99 Euro
(Erschienen im April 2017)
In der Buchhandlung Ihres Vertrauens (oder bei Amazon, buecher.de)


Deutschland/Türkei

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Fatma Aydemir:
Ellbogen

Roman

Es dauerte keine zwei Sekunden und sie fing selbst an zu heulen. Da wusste ich: Okay. Ich habe wirklich große Scheiße gebaut.

Die 17-jährige Hazal lebt in Berlin zwischen den Kulturen. Ihre Eltern fühlen sich immer noch fremd in Deutschland, Hazal wiederum sucht nach ihrer Heimat. Dabei kommt sie mit der Polizei in Konflikt – und macht sich schließlich davon nach Istanbul.

Hanser-Verlag, 272 S., 20 Euro
(Erschienen im Januar 2017)
In der Buchhandlung Ihres Vertrauens (oder bei Amazon, buecher.de)


Aras Ören
Wir neuen Europäer

Ein Lesebuch
Herausgegeben von Sophie Fahrenholz.

Die ersten, die in diese Straße kamen, sind gegangen,
die danach kamen, wohl auch:
die einen Neuanfang versuchten und wie in den Wolken
schwebend keinen Fuß auf die Erde brachten.

Romane, Gedichte, Reden. Dieses Lesebuch präsentiert einen Querschnitt durch das Werk des 77-jährigen Autors, der in Istanbul geboren wurde und seit 1969 in Berlin lebt.

Verbrecher-Verlag 2017, 260 S., 16 Euro
(Erschienen im April 2017)
In der Buchhandlung Ihres Vertrauens (oder bei Amazon, buecher.de)


Arabischer Raum

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Hamed Abboud
Der Tod backt einen Geburtstagskuchen

Prosa
Auf Deutsch und Arabisch. Aus dem Arabischen von Larissa Bender.

Niemand hat dir gesagt, dass du in einen Krieg geraten bist, dessen Tod noch nicht reif ist. Die Ereignisse stolzieren einher, sie kommen und gehen und lasten auf den Herzen. Dem Kaffee brauchst du nicht mehr beizubringen, was er zu tun hat, während dir vor dem Facebook-Fenster, wo ein Massaker schon das nächste ankündigt, die Wut aufkocht.

16 Prosastücke aus Syrien, mal impressionistisch, mal essayistisch angelegt. Sarkasmus, Rage, Zärtlichkeit und Verzweiflung. Ein junger syrischer Dichter versucht, den Krieg auszudrücken.

edition pudelundpinscher 2017, 150 S., 19 Euro
(Erschienen im März 2017)
In der Buchhandlung Ihres Vertrauens (oder bei Amazon, buecher.de)


Niroz Malek
Der Spaziergänger von Aleppo

Prosa
Aus dem Arabischen von Larissa Bender.

„Sag mal, welche Dummheit hat dich eigentlich veranlaßt, aus Frankreich zurückzukommen?“ Er schaute mich verblüfft an. „Oh nein…! Wenn gerade du so etwas sagst, dann heißt das, daß die Zerstörung das ganze Land erfaßt hat!“

57 Miniaturen aus dem Aleppo des Krieges. Die meisten davon hat Niroz Malek, zunächst Maler, seit 1970 Schriftsteller, vorher als Facebook-Postings veröffentlicht. In einem Ton fassungslosen Entsetzens wechseln sich Schilderung und Hinterfragen der unbegreiflichen Ereignisse ab.

Weidle Verlag 2017, 144 S., 17 Euro
(Erschienen im März 2017)
In der Buchhandlung Ihres Vertrauens (oder bei Amazon, buecher.de)


Khalid Al-Maaly (Hg.)
Die Flügel meines schweren Herzens

Lyrik arabischer Dichterinnen vom 5. Jahrhundert bis heute
Aus dem Arabischen von Heribert Becker und Khalid Al-Maaly.

Ich lief in der Arena der Leidenschaft mit den Liebenden
um die Wette, ich wurde Siegerin und kehrte langsam zurück.

Über 50 Dichterinnen aus dem ganzen arabischen Raum kommen in dieser zweisprachigen Sammlung zu Wort. Der Bogen ist weit gespannt: Er reicht von der freizügigen Erotik des 7. Jahrhunderts über die Härten des Beduinenalltags bis zu moderner Lyrik über Krieg und Flucht.

Manesse-Verlag, 192 S., 19,95 Euro
(Erschienen im März 2017)
In der Buchhandlung Ihres Vertrauens (oder bei Amazon, buecher.de)


Hamid Sulaiman
Freedom Hospital

Graphic Novel
Aus dem Französischen von Kai Pfeiffer.

„Wir sind verrückt, so was zu machen, während Tausende aus Syrien fliehen, um ihr Leben zu retten.“
„Unser kleiner Trip macht dir Angst?“

Das Freedom Hospital ist ein Untergrund-Krankenhaus für verwundete Rebellen. Im Jahr 2012 trifft sich hier die zerrissene syrische Gesellschaft – und eine französische Journalistin, die einen Dokumentarfilm drehen will.

Hanser Berlin, 288 S., 24 Euro
(Erschienen im Januar 2017)
In der Buchhandlung Ihres Vertrauens (oder bei Amazon, buecher.de)


Autobiografisches

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Karl-Heinz Bohrer
Jetzt. Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie

…denn die bürgerliche Gesellschaft, die immerzu angegriffen werden sollte, war ein Schutz für die Phantasie, auch wenn sie selbst keine besaß.

5 Jahrzehnte in 9 Kapiteln. Es ist das Leben eines streitbaren Intellektuellen zwischen Wissenschaft und Essayistik, in Metropolen und an Universitäten, und ein Leben in Beziehungen zu Frauen und Freunden, Weggefährten und Gegnern. Karl Heinz Bohrer erzählt seine Autobiografie nicht aus der Sicht des allwissend Zurückblickenden, sondern aus der Perspektive des aktuellen Erlebens.

Suhrkamp, 542 S., 26 Euro
(Erschienen im März 2017)
In der Buchhandlung Ihres Vertrauens (oder bei Amazon, buecher.de)


Tomas Venclova
Der magnetische Norden

Gespräche mit Ellen Hinsey
Aus dem amerikanischen Englisch von Claudia Sinnig.

Sie sagten, dass mir das Dienstmädchen (…) die Tauben auf dem Dachboden zeigen würde. Ich ging neugierig hinauf, doch es waren keine Tauben zu sehen, und als ich zurückkam, waren meine Eltern gegangen. Ich verstand zum ersten Mal im Leben, dass man betrogen werden kann.

Der litauische Dichter Tomas Venclova (*1937) spricht mit Ellen Hinsey über Dichtung und die Politik der Großmächte, die Geschichte Mittelosteuropas und sein Exil in Amerika. Eine Besichtigung des 20. Jahrhunderts und seiner Dichter: Joseph Brodsky, Czesław Miłosz, Boris Pasternak, Anna Achmatowa – Venclova hat sie alle gekannt.

Suhrkamp, 652 S., 36 Euro
(Erschienen im März 2017)
In der Buchhandlung Ihres Vertrauens (oder bei Amazon, buecher.de)

Beitragsbild:
Büchertisch in der Buchbox, Berlin
Von Sieglinde Geisel

Von Redaktion

Kommentar verfassen (min. 50 Zeichen / max. 5000 Zeichen)